Zitronen-Zucchini-Kuchen

„Christine kocht und bäckt mit Qi!“

 

 

Ja!! Das tue ich und so gerne. Für mich fallen das Kochen und Backen wirklich unter Entspannung und Kreativität. Das ist keine Arbeit für mich. Da bleibt auch die Zeit stehen und ich bin ganz im Moment.

Dieser Beitrag ist zwar jetzt ein wenig vorgegriffen, denn tatsächlich ist das bereits ein Thema des neuen Blogs, den ich etwa im August starte. Aber aus aktuellem Anlass.

Auf Instagram habe ich heute früh gepostet, dass es bei uns dieses Wochenende einen Zitronen-Zucchini-Kuchen geben wird. Und ich denke, so wie es bei uns ist, geht es derzeit ganz vielen. Die Zucchini´s sind sensationell und vor allem viele.

Daher teile ich das Rezept schon gerne hier.

Zutaten für den Zitronen-Zucchini-Kuchen:

 

Menge für ein Backblech

  • 4 Eier
  • 250 ml Rapsöl
  • 250 g Zucker und Birkenzucker (Xucker o.ä.) 50:50
  • 250 ml Buttermilch
  • Zesten und Saft von 2 Zitronen
  • 3 gute Hände voll Zucchini (geraspelt)
  • 500 g Dinkelmehl (auch Vollkornmehl gut geeignet)
  • Saft von 1-2 Zitronen
  • 150-200 g Puderzucker

Den Ofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die „trockenen“ und „feuchten“ separat voneinander Zutaten vermengen. Dann leicht miteinander verrühren und anschließend die Zucchiniraspeln darunter geben.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und dann den Teig auf das Blech geben.

Für etwa 40 Min. den Kuchen backen.