Was ist der Unterschied von Yoga und Qigong?

Was ist der Unterschied von Yoga und Qigong?

Der größte Unterschied liegt in der Herkunft. Qigong kommt aus China und weiten Teilen Asiens.

Yoga aus Indien.

Beide Methoden haben zum Ziel den Fluss der Lebensenergie zu verbessern. Daher haben sie auch viele Gemeinsamkeiten.

Im Qigong sagen wir Qi.

Im Yoga heißt die Lebenskraft Prana.

Beide Systeme haben sehr viele unterschiedliche Arten von Übungen. Einige sind stark mit dem Atem verbunden. Andere körperlich sehr anstrengend. Andere werden in Stille geübt.

Wo sich die beiden Methoden wirklich grundlegend unterscheiden, liegt in der Art und Weise der Bewegung. Yoga ist oft statisch, außer den moderneren Flowarten. Qigong ist generell fließend.

Ich würde Qigong als sanfter und schonender bezeichnen. Daher eignen sich die Übungen auch für Menschen, die Einschränkungen haben. Z.B. durch Bandscheibenvorfälle, Arthrosen usw. Qigong kann wirklich jeder praktizieren, ohne Einschränkung.

Und das begeistert mich schon seit fast 20 Jahren, Menschen dabei zu unterstützen, wieder beweglicher und kraftvoller zu sein.

Probieren Sie es einfach aus! Mit meinen kostenlosen Videos gehen Sie kein Risiko ein…

aber die Chance darauf, dass es Ihnen zusagt.

Zur benannten Shop-Webseite geht es HIER

 

Neben den Produkten finden Sie vor allem auch meinen BLOG. Hier behandle ich weit greifende Themen, die die Lebenskraft und ein gutes Leben fördern.

 

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie mir einfach über KONTAKT