Qigong kennenlernen

Heute werde ich bei weitem nicht mehr so oft gefragt wie zu Anfang, was man sich unter Qigong vorstellen soll.

Als ich vor 17 Jahren begonnen habe, Qigong zu unterrichten, war ich noch absolute Exotin, was die Pflege von Lebenskraft angeht. Auch weit und breit war ich eine der ganz wenigen, die überhaupt in diese Richtung geblickt hat.

Jetzt ist das schon gang und gäbe. Ich finde es toll, wie sich das Bewusstsein über den Umgang mit Stress entwickelt hat. Da hat sich eine große Welle in Gang gesetzt, um mit sich selbst achtsamer zu sein und etwas für mehr Gelassenheit und Entspannung zu tun.

Neben Yoga führt Qigong jedoch eher ein ruhigeres Leben. Es begegnet uns kaum in den Medien, obwohl der Mehrwert ein ganz großer ist. Vor allem, wenn es darum geht, schonend und sanft wieder in Bewegung zu kommen. Das ist oft der Fall, wenn man Verletzungen erlitten hat, unter Arthrose oder Bandscheibenvorfällen leidet. Qigongübungen lösen sanft Blockaden, bringen durch leichte, fließende Bewegungen zurück in erweiterte Flexibilität.

Für eine kleine Geschmacksprobe habe ich Ihnen heute ein Video hochgeladen. Eine einfache Übung, die die Grundprinzipien von Qigong vermittelt. Diese sind vor allem der Wechsel von Steigen und Sinken, leichtem Anspannen und wieder Loslassen, von Ein- und Ausatmen dabei.

Machen Sie gleich mit und lernen Sie Qigong kennen!

 

Ich freue mich, wenn Sie mir berichten, wie es Ihnen damit geht! Und natürlich, fragen Sie einfach, wenn Sie Fragen haben!!