Qigong für ein starkes Immunsystem

Qigong starkes Immunsystem

Die Traditionell Chinesische Medizin befasst sich mit den elementaren Kräften der Natur und ihren Zusammenhängen. Dabei ist der Mensch ein Teil des Ganzen.

 

In der TCM gibt es fünf Säulen:

  • Akupunktur/ Akupressur/ Moxabehandlungen
  • Ernährungslehre
  • Kräutertherapie
  • Tuina (Massage)
  • Qigong

 

Eine der fünf TCM-Säulen kann man ganz für sich alleine tun, wenn man einmal die Grundlagen dafür erlernt hat: Qigong.

 

Diese Entspannungsmethode hat viele Vorteile. Sie fördert neben dem Stressabbau auch die Beweglichkeit und die Konzentrationsfähigkeit. Zudem stärkt Qigong das Immunsystem.

Die meditativen Bewegungen unterstützen den Körper nicht nur beim Abbau von Stresshormonen und -stoffen, indem die Durchblutung auch in der Tiefe des Körpers angeregt wird. Es sorgt vor allem auch insgesamt für eine gute Versorgung des Körpers und gleichzeitig für einen verbesserten Abtransport von allem, was beim Stoffwechsel übrig bleibt oder anderweitig „überflüssig“ ist. Qigongübungen reichern gleichzeitig die Lebenskraft Qi im Körper an.

Auf diese Weise hilft Qigong vor allem vorzubeugen, indem es den Körper und alle Zellen stärkt.  Bei Grippe und Erkältung verhelfen sanfte Übungen zu wohliger Entspannung und Entlastung, sozusagen zu „Innerem Aufatmen“

 

Eine Erkältung hat im chinesischen Sinne etwas mit einer schwachen Mitte zu tun. Daher ist es naheliegend, diese zu stärken.

Wie schon erwähnt, befasst sich die gesamte TCM mit den Zusammenhängen der Natur und ihren Elementen. In jeder der fünf Säulen findet sich diese Betrachtungsweise wieder.

Die fünf Elemente der TCM sind:

  • Holz
  • Feuer
  • Erde
  • Metall
  • Wasser

Die Erde bildet dabei energetisch die Mitte. Eine Erkältung drückt sich im Metall-Element aus, denn dieses leidet unter einem geschwächten Erdelement. Da zum Metall auch die Lungen-Leitbahnen zählen, schnieft und trieft es in Folge.

Was einem dabei also fehlt, wird klar, wenn wir die „Erde“ etwas näher betrachten.

Sie wird auch als Mutter aller Elemente bezeichnet. Sie kommt tatsächlich ganz mütterlich daher. Sie erdet und schenkt Ruhe und Geborgenheit. Das ist es, was es bei einer Erkältung tatsächlich braucht. (Im Sinne von: „Kannst Du meine Mutter anrufen?“ J )

Man nehme also eine Übung mit Metallcharakter, um es erst gar nicht zu einer Erkältung kommen zu lassen und eine Übung aus dem Erdelement, wenn es sich nicht vermeiden ließ. Diese bringt die heilsame Ruhe und Entspannung, die bei einer akuten Erkältung oberste Priorität haben sollte.

Ausprobieren? Hier geht´s zu einem kostenfreien Video!

Für mehr Lesestoff, Interessantes rund um die Lebensenergie Qi und aktuelle Themen finden Sie auf  meiner Blogseite 

Für Fragen nehmen sie gerne Kontakt auf.

Kontaktformular oder Nachricht an info@come2balance.de