Wenn Sie es im Kreuz haben…

Es gibt zwei Arten davon „es im Kreuz zu haben“ – Schmerz oder Kraft. Sprichwörtlich. Es kommt nur auf den inneren Tenor an.

Qigong bei Rückenschmerzen?

Es kommen nicht nur Menschen mit Stressthematiken, die Entspannung suchen, in meine Kurse, sondern oft auch solche, die Bewegungseinschränkungen durch Rückenschmerzen haben. Ein Gymnastikkurs, ein Yogakurs oder ähnliches sind kaum möglich, weil zu viele Kontraindikationen bestehen oder weil sich die Beschwerden verstärkt haben. Trotzdem wurde angeraten, sich ausreichend zu bewegen. Dazu schicken Ärzte ihre Patienten in ambulante oder stationäre Reha-Einrichtungen, zu Physiotherapeuten usw. Dem einen oder anderen begegnet hierbei schon glücklicherweise Qigong. Eben weil es für Menschen mit Einschränkungen und jeglichen Alters bestens geeignet ist.

Ist die Krankenkassenbehandlung vorbei, wo geht es weiter?

Es braucht nach einer Behandlung nun weiter eine achtsame, leichte, fließende, lösende und gleichzeitig kräftigende Bewegung. Da dies in Summe auf die Grundprinzipien des Qigong zutrifft, haben viele meiner Kursteilnehmer damit eine effektive Methode für sich im Anschluss gefunden: Eine schonende Bewegungsform, die gleichzeitig die Energie liefert, die für den gewünschten Aufbau benötigt wird.

Gerade wer es im Kreuz hat, findet durch die Qigongübungen einen sanften Weg, trotz der Einschränkungen und Schmerzen wieder in fließende Bewegung zu kommen, die begleitend stärkt.

Qigong ist auch von den Krankenkassen als Präventionsmaßnahme anerkannt. Meine Kurse sind zertifiziert und werden von den Kassen bezuschusst. Bitte sprechen Sie mich an! Kontakt 

Die Übungen berühren körperlich die Schmerzgrenzen nicht, denn sie wirken auch, wenn sie entsprechend angepasst werden. Dies rührt daher, dass es sich um eine meditative Bewegungsform handelt. Gedanken, Gefühl und Körper werden hier in eine gemeinsame Schwingung gebracht. Durch die entsprechende Vorbereitung bringt man sich in eine innere Haltung, die den Prozess positiv unterstützt. Es entsteht innerer Raum. Mit Hilfe der eigenen Vorstellungskraft werden die Übungen effektiver, auch wenn die körperliche Weite (noch) nicht erreicht werden kann. Indem sich der Übende auf das konzentriert, was möglich ist, damit einig wird und nach vorne schaut, schafft er selbst eine ganzheitliche Basis für die Erweiterung. Eine Grundlage für sanftes und situationsgerechtes Voranschreiten.

Hier geht es weiter!

Qigonglehrer mit langjähriger Erfahrung holen die Teilnehmer dort ab, wo sie stehen und begleiten einen individuellen Prozess (auch in der Gruppe). Die körperlichen und inneren Voraussetzungen zu schaffen, sanft aufbauen zu können stehen im Vordergrund. Qigong unterscheidet sich grundsätzlich von unserer eingeübten, spezialisierten Sichtweise. Wir sprechen hier von einem ganzheitlichen Paradigma, das den ganzen Menschen mit einbezieht. Erfolge wahrnehmen zu können ist ganz wesentlich. Auch wenn sie anfangs minimal sein können, sind es doch Erfolge. Ich weiß, dass diese Wege manchmal beschwerlich sein können, mühsam und frustrierend. Hilfreich an diesen Punkten auf dem Weg ist dabei das gleichzeitige innere Training. Mut, Geduld, Perspektivenwechsel, Hoffnung und innere Motivation. Das ist das, was Qigong prinzipiell von Gymnastik unterscheidet und was ein großes Potential im Prozess eröffnet.

Qigong bei Rückenschmerzen

Verwandeln Sie den Schmerz in Stärke: Wenn Sie „es“ im Kreuz haben, machen Sie ein „es“ im Kreuz haben daraus! Probieren Sie es!

Kontaktieren Sie mich für Ihre Fragen oder für eine Probestunde unter 0176 63059170 oder über Kontakt.