Qigong – Was ist das?

Wenn Sie sich fragen, Qigong – Was ist das?…

…beantworte ich Ihnen diese Frage sehr gerne:

Wörtlich übersetzt bedeutet Qigong Pflege der Lebenskraft oder Arbeit mit der Lebensenergie.

Die meditativen Bewegungen regen die Lebensenergie zu harmonischenm Fluss im Körper an. Blockaden werden sanft gelöst. Man könnte auch von bewegter Meditation sprechen, die bei wachsender Übungserfahrung von Mal zu Mal mehr Körper, Geist und Seele verbinden. Die Aufmerksamkeit ist ans Tun gebunden. Man wird präsenter für den Moment. So entsteht ein meditativer Zustand, der zu Ruhe und Gelassenheit führt. Das hilft Stress zu reduzieren. Das baut neue Lebensenergie und Vitalität auf.

Die Methode Qigong stammt vorwiegend aus China. Sie ist eine der fünf Säulen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Neben Akupunktur/ Moxibustion, Ernährungslehre, Massage (TuiNa) und Kräuterheilkunde, ist Qigong der Teil, den der Mensch für sich selbst tun kann. In TCM-Klinken werden neben den therapeutischen Anwendungen auch Qigongübungen verordnet.

 

Jeder kann Qigong üben. Ein gewisser Trainingsstand ist nicht notwendig.

Durch die Achtsamkeit und den meditativen Charakter ist Qigong viel mehr als gesunde Gymnastik. Es ist ganzheitlich und wirkt auf allen Ebenen.

Wenn Sie noch weitere Fragen zum Thema: Qigong – Was ist das? habenfinden Sie mehr darüber in meinem Blog. Oder kontaktieren Sie mich.